Im Luftverkehr unterscheidet man zwischen diversen Notfällen und den entsprechenden Notverfahren (Emergency). Gemäß international gültiger ICAO-Abkommen hat die Cockpit-Crew jedes Flugzeugs, das sich in einer Notlage befindet, alleiniges Entscheidungs- und Handlungsrecht. Der Kapitän ist verantwortlich für die Sicherheit der ihm anvertrauten Passagiere. Tritt ein Notfall ein, bietet der zuständige Fluglotse jede – von seiner Seite – mögliche Hilfe und Unterstützung an. Aber auch der „Pilot in Command“ kann über Kurs und Flughöhe (sowie weitere Absichten) entscheiden und dies mitteilen – der zuständige Lotse wird sich in diesem Fall darauf konzentrieren, mittels Anweisungen an die anderen, in der Nähe befindlichen Flugzeuge, Annäherungen und mögliche Konfliktsituationen zu vermeiden.