Für die Anflüge zum Flughafen Frankfurt sind lärmmindernde Flugverfahren im Einsatz, z.B. Low-Drag/Low-Power. Darunter versteht man, dass die anfliegenden Flugzeuge möglichst lange in der sogenannten clean configuration verbleiben, d.h. Fahrwerk, Klappen und Vorflügel werden möglichst spät ausgefahren. In dieser aerodynamischen Konfiguration muss nur wenig Schub gegeben werden. Denn: Ein Flugzeug wird umso lauter, je mehr Landehilfen ausgefahren sind.