An einigen Flughäfen wurden so genannte GPS-Stand-Alone Anflugverfahren etabliert. Das sind eigenständige, nicht auf bodengestützte Navigationsanlagen abgesicherte GPS-Anflugverfahren. Das ermöglicht den Flugplätzen, die sich kosten- und wartungsintensive Navigationsanlagen nicht leisten können, ihren Kunden einen verbesserten Service anzubieten. Die Flughäfen, die über bodengestützte Navigationsanlagen verfügen sehen hierin ein zusätzliches Angebot.