Skip to Content

DFS

Hi, ich bin Marco

Marco

Was kann man groß über mich sagen? Wer bin ich? Wer bin ich nicht? Und warum bin ich hier? Ich denke man kann mich als gutes Beispiel dafür nehmen, dass jeder Normalo ohne super Noten, Pilotenschein oder große Fliegererfahrung eine Chance bei der DFS hat. Aber fangen wir lieber von vorne an. Schließlich wird man weder als noch zum Fluglotsen geboren. Alles begann im Juli 2010, nach bestandenem Abitur und Ausmusterung beim Bund (damals gabs noch sowas wie Wehrdienst und so), als meine Eltern beschlossen, dass ich aus meinem Leben mehr machen sollte als Ausschlafen. Das – und die Empfehlung eines Freundes – hat mich motiviert, mich bei der DFS zu bewerben. Dass ich je einen Ausbildungsvertrag bekommen würde… damit hab ich wahrlich nie gerechnet. Und trotzdem bin ich hier. Am Anfang dieses Textes steht was von Chancen bei der DFS. Ich möchte diesen Blog unter anderem dazu nutzen, Euch zu zeigen, dass auch jemand mit null Punkten im Mathe-Abitur bei der DFS gut aufgehoben ist, dass sich in unserem Leben auf dem Campus nicht immer alles um Sicherheit und Flugzeuge dreht und wie man 16 Monate Ausbildung in einer Weltmetropole wie Langen überleben kann. Ich freue mich auf zahlreiche Kommentare, Kritik und spannende Artikel auf unserem Blog und wünsche Euch allen viel Spaß beim Lesen!