Karten eines Sektors im Luftraum

Eine spannende Woche liegt hinter uns, Einblicke in unser Praktikum bei der DFS lest ihr hier:

Tag 1: Zu Beginn des Praktikums, gab es eine kurze Vorstellungsrunde der Praktikanten, in der man sich näher kennenlernte. Daraufhin folgte eine grobe Einführung zum Thema Flugsicherung und zum Beruf des Fluglotsen. Hierbei konnten alle praktisch mitarbeiten und eine der wichtigsten Eigenschaften die ein Fluglotse braucht, unter Beweis stellen: Teamfähigkeit.

Des Weiteren wurden wir in 2 Gruppen eingeteilt: Gruppe 1: Denise und Joel; Gruppe 2: Jannik und Noah. Um sich besser hineinversetzen zu können, wie der Pilot sich am anderen Ende des Funkgeräts fühlt, spielen die Fluglotsen selber Pilot. Dies tun sie im Flugsimulator, den Denise und Joel sich genauer anschauen durften. Währenddessen beobachteten Jannik und Noah die zukünftigen Towerlotsen beim Üben im 2D Tower-Simulator.

Tag 2: Am Dienstag sahen Noah und Jannik die Arbeit der Auszubildenden Centerlotsen am Simulator an. Trotz hoher Konzentration und Koordination, herrschte eine lockere Arbeitsatmosphäre. Späße von Seiten der Schüler sowie der Lehrer gehörten auch dazu. Anschließend besuchten die beiden Jungs einen Unterricht über Militärflugzeuge und militärische Besonderheiten für Fluglotsen. Denise und Joel waren zu Besuch in einem Unterricht für Towerlotsen und erfuhren etwas über Licht- und Bodensignale. Dann ging es auch für Denise und Joel zum 2D Tower-Simulator den Noah und Jannik am vorherigen Tag besucht hatten.

2D Tower Simulator

 

Tag 3: Für Denise und Joel stand ein Besuch im Center-Simulator auf dem Tagesprogramm. Dort wurde das Lotsen von Militärflugzeugen geübt. Danach erfuhr man Weiteres über die Verständigung mit Militärflugzeugen.

Noah und Jannik erfuhren an diesem Tag interessante Dinge über die Technik am Flughafen im Allgemeinen, sowie über die relevanten Informationen für Fluglotsen über das Wetter.

Tag 4: Donnerstag war mit Abstand der interessanteste Tag in der Woche. Noah und Jannik schauten zwei Fluglotsen im Flugsimulator zu. Denise und Joel hatten das Vergnügen in einer vereinfachten Center-Simulation sich selbst zu beweisen. Im Team durften sie zusammen Flugzeuge durch einen Parcours lotsen. Der Höhepunkt der Woche aber war das CBT (Computer Based Training). Hier wurden wir Vier, (Noah Jannik Denise und Joel) an unsere persönlichen Grenzen geführt. Während wir Flugzeuge in einem Computerprogramm navigieren mussten, wurden uns von Oliver Marx („dem nettesten Pädagogen den wir je kennenlernen durften“) Matheaufgaben gestellt, die neben dem akustischen Reiz der von den kommunizierenden Sitznachbarn ausging, für zusätzliche Ablenkung sorgten. Hier lernten wir die angeborenen benötigten Fähigkeiten eines Fluglotsen hautnah: Konzentration, Koordination, Multitasking, Teamfähigkeit sowie Belastbarkeit.

Center-SimulatorTag 5: Am letzten Tag waren Jannik und Noah erneut im Center-Simulator, während Denise und Joel eine Simulation sehen konnten, in der die Fluglotsen 115% des im späteren Berufsleben auftauchenden Flugverkehraufkommens ausgesetzt wurden. Statt normalerweise 6-10 zu navigierenden Flugzeugen, waren es hier bis zu 15 Stück. Am Ende gab es eine kurze Verabschiedung, bei der wir unsere Bescheinigungen ausgehändigt bekamen.

Fazit: Unserer Meinung nach war die Schnupperwoche bei der DFS auf jeden Fall eine Bereicherung! Wir sind mit der Erwartung angekommen, dass alle durchgehend sehr seriös und ernst sind. Die Schüler, aber auch die Lehrer waren, bei aller Konzentration, zwischendurch auch immer wieder locker drauf und auch zu Späßen untereinander aufgelegt. Es war so ähnlich wie in der Schule, nur dass die Lehrer viel näher an den Schülern dran waren. Auch unser Betreuer, Oliver Marx, war ganz locker drauf und hat uns empfangen. Zudem haben wir eine ganze Menge über die Ausbildung eines Fluglotsen gelernt. Zum Beispiel, dass Fluglotsen in einem Flugsimulator lernen müssen, wie es sich anfühlt, ein Pilot zu sein. Der Stundenplan war abwechslungsreich. So konnten wir viele verschiedene Bereiche der Ausbildung kennenlernen. Das Fluglotsenpraktikum in Langen hat uns ein umfangreiches Bild über das Aufgabenfeld des Fluglotsen verschafft und hat unseren Wunsch, Fluglotse zu werden, nochmals gestärkt.