Wechseln klingt gern danach, als sei etwas schief gelaufen, als drücke der alte Schuh und als sei die Gesinnung eine Andere geworden, immer auch mit dunklem Schimmer im Abgang.

Als mein Chef mich ansprach, da sollte nichts aufwirbeln, weil nichts ganz sicher und die Verhandlungen noch nicht durch waren. Nachteile durch voreiligen Informationsfluss wollte man vermeiden. Weiterlesen