Erfahrungen vom  DFS Recruiting Day 2012

Der 5. Recruiting Day startete um 10 Uhr auf dem Gelände der DFS in Langen. Ich selbst hatte mich bereits als Fluglotse bei der DFS beworben und hatte ein paar Tage später meine ersten Tests in Hamburg. Zuvor wollte ich noch ein paar weitere Eindrücke über den Lotsenberuf sammeln.

Nachdem ich einen ersten Überblick über das Gelände bekommen hatte, ging es in die Gebäude der Akademie. In einigen Unterrichtsräumen sowie im Auditorium konnten wir uns Vorträge über den Beruf, die Ausbildung und das Auswahlverfahren anhören. Was ist los am Himmel über Europa? Was passiert eigentlich bei einem Gewitter? Was wird an der Akademie unterrichtet? Wie kann ich mich für das Auswahlverfahren vorbereiten? Viele Informationen auf einmal!

Also erst mal Mittagspause und was essen. Vor der Akademie konnten wir uns mit Pizza, Kuchen und Getränken versorgen. Auf dem gesamten Gelände trafen wir Auszubildende, Lehrer, Lotsen und Verantwortliche an, mit denen wir weitere offene Fragen klären konnten.

Aber dann endlich zum spannendsten Teil: Der Einblick in die Simulatoren. Im Towersimulator demonstrierten Lotsen aus dem Frankfurter Tower ihre alltägliche Arbeit und weiter im Centersimulator konnten wir selbst die Flugzeuge in den Himmel begleiten.

Über den ganzen Tag verteilt fanden zudem Führungen statt. Zur Unternehmenszentrale der DFS, über das Akademiegelände, zum Fußballplatz und vor allem interessant: In das Gästehaus, in dem sowohl Auszubildende der Flugsicherung als auch Studenten des DWD (Deutscher Wetterdienst) wohnen.

Natürlich war anschließend die Motivation weiter hochgeschraubt, einen Ausbildungsplatz zu bekommen, in Langen ausgebildet zu werden und später für die Sicherheit am Himmel zu sorgen.

Matthias, FVK 234

Die Zeit vor der Ausbildung zum Fluglotsen: Erfahrungen vom Recruiting Day 2011 bei der DFS

Während meiner Bewerbungsphase im Jahr 2011 nahm ich am Recruitingday am Unternehmensstandort in Langen bei Frankfurt teil, um einen ersten Eindruck von der Ausbildung und dem Leben auf dem Campus zu bekommen. Neben zahlreichen interessanten Vorträgen über Grundlagen der Flugsicherung und den Flugverkehr über Deutschland konnte man sich auch die Tower- und Centersimulatoren ansehen. Nebenbei bemerkt sehen die Simulatoren ihren realen Vorbildern wirklich zum Verwechseln ähnlich. Die Lotsen-Azubis führten uns über den Campus und standen uns für Fragen zur Verfügung. Inzwischen befinde ich mich seit knapp einem Jahr in der Ausbildung und kann sagen, dass es ohne Zweifel eine sehr gute Entscheidung war, mich für den Beruf des Fluglotsen zu bewerben.

Christopher, FVK 226

 

Über eine TV Doku zum Recruiting Day der DFS

 Als ich mich zum Recruiting Day 2011 angemeldet hatte, wusste ich von dem Beruf des Fluglotsen nicht viel. In einer TV-Dokumentation hatte ich erste Eindrücke erhalten, wollte diese aber mit dem Besuch des Recruiting Days vertiefen. Am Campus angekommen konnte man sich bei den Auszubildenden und Mitarbeitern für eine Führung durch die Simulatoren anmelden. Wir sind zuerst in den 3D Tower gegangen. Mehrere Beamer übertragen ein fotorealistisches Bild auf eine 360 Grad Leinwand. Zukünftige Towerlotsen werden dort für ihren Einsatz trainiert. Weiter ging es in den NEWSIM, wo man die Anflug- und Streckenkontrolle am Radarschirm beobachten konnte. Im Anschluss konnten wir ein persönliches Gespräch mit den Mitarbeitern und Auszubildenden führen. Unklarheiten zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren oder auch Zukunftsperspektiven waren Thema dieses Gesprächs. Nach diesem tollen Tag stand für mich fest, dass ich mich bewerben werde. Derzeit befinde ich mich ca. 1 Jahr in der Ausbildung und bin wirklich zufrieden mit meiner Entscheidung, zu der auch der gut organisierte Recruitingday beigetragen hat.

Tobias  FVK 226

Vom Recruitingday in die Ausbildung zum Fluglotsen

Mein erster Tag auf dem DFS Campus war sehr spannend: 2012 habe ich am Recruiting Day auf dem DFS Campus in Langen teilgenommen. Es standen viele junge Auszubildende immer und überall bereit, um Fragen zu beantworten. Besonders fasziniert hat mich der 3D-Tower-Simulator, in dem ein 360 Grad Bild auf eine Leinwand projiziert wird. Detailgetreu können alle Flughäfen dieser Welt abgebildet werden. Nachmittags nahm ich an einem Vortrag vom Unternehmenssprecher Herrn Raab teil, der früher ebenfalls als Fluglotse gearbeitet hat. Sein Vortrag war absolut spannend und er verstärkte mein Interesse an diesem Beruf noch. Außerdem nahm ich noch an einer Campusführung teil, wobei wir von Auszubildenden und Mitarbeitern über das Gelände und durch das Gästehaus geführt wurden. Besonders gefallen hat mir, dass sich auf dem Campus ein Fußballfeld und ein Fitnessstudio befinden. Die Gästezimmer sind ebenfalls super aufgeteilt. Insgesamt war der Recruitingday ein sehr spannendender und informativer Tag, den ich wirklich weiterempfehlen kann.

Markus

 

 Als Gast zum Recruiting Day , als Auszubildender zur DFS

Zum ersten Mal war ich 2010 auf dem Recruiting Day, nachdem ich eine Präsentation der DFS auf einer Ausbildungsmesse gesehen hatte.Ich wollte meinen damaligen Eindruck vertiefen und herausfinden, ob dieser Beruf zu mir passt. Dies gelang mir sehr gut, da man durch den einfachen Kontakt zu den Auszubildenden einen perfekten Einblick in die Ausbildung erhielt.Nach meinem Besuch habe ich mich beworben und wurde bei der DFS angenommen. Ich besuchte den Recruiting Day dann 2011 noch einmal, um Kontakte zu schließen und mir das Gelände noch einmal genau anzusehen. Besonders gefallen haben mir der einfache Kontakt zu den Auszubildenden und der gute Einblick in die Ausbildungsberufe der DFS. Die Atmosphäre ist locker und freundlich und lädt zum Entdecken ein. Dieses Jahr werde ich auch anwesend sein, diesmal auf der anderen Seite, als Ansprechperson für Interessierte und freue mich schon darauf, andere Menschen für diesen einzigartigen Beruf und dieses tolle Unternehmen zu begeistern.

Maximilian

 

 

Recruiting Day bei der DFS: Fluglotsen-Eindrücke

Ich war 2011 dabei und muss sagen, ich war begeistert! Die Vielfältigkeit des Programms war hervorragend, man hat direkt einen sehr guten Eindruck in die Arbeitswelt eines Fluglotsen bekommen. Sei es durch Filme, Informationsstände oder direkt durch Simulation. Bevor ich beim Recruiting-Day war, konnte ich mir noch nicht viel über den Job des Fluglotsen vorstellen und kann sagen, dass ich danach deutlich besser informiert war. Man lernt viel über die Pflichten, Verantwortung und Selbstständigkeit, die man für diesen Beruf mitbringen muss.

Auch das Rahmenprogramm ist meiner Meinung nach sehr gut gelungen, es gab eine große Auswahl an Essen und selbstverständlich Getränken, es gab Campus-Rundführungen, eine Veranstaltungsbühne und sogar ein Gewinnspiel, bei dem man einen direkten Einblick in den Fluglotsen-Beruf erhalten konnte, in dem man den Fluglotsen bei ihrer Arbeit mit echtem Verkehr über die Schulter schauen konnte.

Dominik
FVK 220