Horizont erweitern bei der DFS: Nicht nur zu hören, auch selbst mitgestaltenNach rund dreieinhalb Monaten Ausbildung hatten wir die Möglichkeit, einen genaueren Blick hinter die Kulissen anderer Bereiche der Deutschen Flugsicherung zu werfen. Die Veranstaltung, der sogenannte Azubi-Tag, fand in der Unternehmenszentrale auf dem DFS-Campus statt, in der auch die Büros der verschiedenen Zentralbereiche angesiedelt sind. Hier finden sich zudem auch Einkauf, Controlling, Personalabteilung und vieles mehr wieder. Rund um Flugsicherung gab es verschiedene Vorträge zu Themengebieten wie der Strategie des Unternehmens, FABEC, Sicherheitsmanagement, Umwelt und Pressearbeit. Ein bisschen haben wir uns auch praktisch mit den Themen beschäftigt und so etwa unsere eigene Idee einer DFS-Vision vorgestellt.

Unser Highlight war die Besichtigung der verschiedenen Bereiche der DFS, bei der wir den Kollegen mal direkt beim Arbeitsalltag über die Schulter schauen konnten – auf der Agenda standen unter anderem Tower Management, Rechtsabteilung, Projektmanagement, Technik usw. Hier gab es einen wertvollen Einblick in die Komplexität des Unternehmens, welches beeindruckend viele Aufgabenbereiche in sich birgt. In kleinen Gruppen haben wir jeweils in zwei Bereiche reingeschnuppert und schließlich den anderen aus unserem Kurs die jeweiligen Erfahrungen näher gebracht. Was besonders hängen blieb: Um den hohen Sicherheitsstandard zu erhalten, zu gewährleisten und ständig zu verbessern, ist eine optimale Zusammenarbeit aller Betriebsbereiche nötig. Für uns persönlich besonders spannend war es zu sehen, welche Weiterbildungsmöglichkeiten firmenintern angeboten werden.

So ist es auch möglich, seiner Lotsentätigkeit nur noch teilweise nachzugehen und den Rest der Zeit in einem der anderen Bereich aktiv zu sein und mitwirken zu können, beispielsweise als Coach in der Akademie oder auch in einem der vielen Projekte, in denen operatives Know-how gefragt ist. Alles in allem hat uns der Tag verdeutlicht, dass in der DFS noch viel mehr Entfaltungsmöglichkeiten stecken, als wir bisher wussten, und es sicher nicht langweilig wird. 🙂